ngiyaw-eBooks Home

Alexis Aar (Alexis Anselm Rumpelt) (10. Februar 1853, Radeberg – 10. Oktober 1916, Dresden)

Lyrik

Soldaten kommen! Aus: Die zehnte Muse, Dichtungen vom Brettl und fürs Brettl, herausgegeben von Maximilian Bern, Verlag Otto Eisner, Berlin, 12. Tsd. 1904, S.135

Studententraum. Aus: Die zehnte Muse, Dichtungen vom Brettl und fürs Brettl, herausgegeben von Maximilian Bern, Verlag Otto Eisner, Berlin, 12. Tsd. 1904, S.137

Herbstwanderung Aus: Deutsche Dichtung der Neuzeit, Verlag Richard Münch, Charlottenburg, o. J., S.190

Empor! Aus: Deutsche Dichtung der Neuzeit, Verlag Richard Münch, Charlottenburg, o. J., S.190f.

Wilde Rosen Aus: Deutsche Dichtung der Neuzeit, Verlag Richard Münch, Charlottenburg, o. J., S.191

Abschied Aus: Der Salon für Literatur, Kunst und Gesellschaft, 1. Band 1875, Verlag von A. H. Payne, Leipzig, S.720

Das Leben Aus: Der Salon für Literatur, Kunst und Gesellschaft, 1. Band 1875, Verlag von A. H. Payne, Leipzig, S.678

Abendglocken Aus: Der Salon für Literatur, Kunst und Gesellschaft, 1. Band 1876, Verlag von A. H. Payne, Leipzig, S.315

Medea Aus: Der Salon für Literatur, Kunst und Gesellschaft, 2. Band 1876, Verlag von A. H. Payne, Leipzig, S.858

Eine Herzensfrage Aus: Der Salon für Literatur, Kunst und Gesellschaft, 1. Band 1877, Verlag von A. H. Payne, Leipzig, S.100

Liebesregel Aus: Der Salon für Literatur, Kunst und Gesellschaft, 1. Band 1877, Verlag von A. H. Payne, Leipzig, S.230

Frommer Durst Aus: Der Salon für Literatur, Kunst und Gesellschaft, 1. Band 1878, Verlag von A. H. Payne, Leipzig, S.60

Die Klingenprobe Aus: Der Salon für Literatur, Kunst und Gesellschaft, 1. Band 1880, Verlag von A. H. Payne, Leipzig, S.232

Brückenzoll Aus: Der Salon für Literatur, Kunst und Gesellschaft, 1. Band 1881, Verlag von A. H. Payne, Leipzig, S.105


Alexis Aar (Alexis Anselm Rumpelt) (10. Februar 1853, Radeberg – 10. Oktober 1916, Dresden)

Alexis Anselm Rumpelt war Ministerialdirektor, österreichischer Schriftsteller und Dichter.

Unter dem Pseudonym Alexis Aar veröffentlichten der Staatsbeamte Alexis Anselm Rumpelt seine literarischen Werke. Er war Ministerialdirektor, Dresdener Kreishauptmann und Leiter der für die Armenpflege und Gesundheitsfürsorge zuständigen 2. Abteilung im sächsischen Innenministerium. Unter seinem wirklichen Namen war er auch Bearbeiter und Herausgeber von Gesetzestexten zum sächsischen Baurecht sowie zur Kranken- und Unfallversicherung.

Bibliographie

ngiyaw-eBooks Home