ngiyaw-eBooks Home

Verfügbare Digitalisate

        

Biographie

Heinrich Lothar Honor Graf Adelmann von Adelmannsfelden ( 19. Dezember 1848, Hohenstadt – 23. September 1920 auf Burg Schaubeck bei Kleinbottwar)

Heinrich Lothar Honor Graf Adelmann von Adelmannsfelden war Rittergutsbesitzer und Mitglied des deutschen Reichstags, sowie Schriftsteller.

Heinrich war der Sohn von Sigismund Clemens Philipp Adelmann von Adelmannsfelden und entstammte dem schwäbischen Adelsgeschlecht Adelmann von Adelmannsfelden. Er besuchte die Gymnasien in Feldkirch und Stuttgart und studierte Forst- und Landwirtschaft auf den Universitäten Tübingen und München und den Akademien Münden und Hohenheim. Danach absolvierte er eine praktische Ausbildung auf verschiedenen Gütern und dem Württembergischen Revieramt Abtsgmünd. Als Freiwilliger nahm er am Krieg im Königlich Württembergischen I. Infanterie-Regiment „Königin Olga“ teil. Später war er Administrator der Rentamts- und Forstverwaltung auf den Gräflich Adelmannschen Familienrittergütern Hohenstadt, Schechingen, Kocherhof und Hohenhöfen.Weiter war er Vorstand des landwirtschaftlichen Bezirksvereins Aalen und des Fischzuchtvereins im Kochergebiet.

Zwischen 1881 und 1893 war er Mitglied des Deutschen Reichstages für die Deutsche Zentrumspartei und den Wahlkreis Württemberg 13 (Aalen, Gaildorf, Neresheim, Ellwangen).

Verwendete Quelle: Artikel Heinrich Adelmann von Adelmannsfelden in Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 16. Juli 2010, 06:12 UTC.
URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Heinrich_Adelmann_von_Adelmannsfelden&oldid=76714743 (Abgerufen: 28. September 2010, 18:13 UTC)
Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

ngiyaw-eBooks Home