ngiyaw-eBooks Home

Juhani Aho (Juhani Brofeldt) (18. März 1895, Köln – 12. Juni 1925, Berlin)

Prosa

pdf Das nackte Modell epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Juhani Aho, Das nackte Modell, Übersetzung von Mathilde Mann, Aus. Aus fremden Zungen, Siebenter Jahrgang, Zweiter Band, Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart und Leipzig, 1897

pdf Späne AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Juhani Aho, Späne, Aus: Finnländische Rundschau, herausgegeben und übertragen von Ernst Brausewetter, Verlag von Duncker und Humblot, Leipzig, 1901

 Rautatie (finnisch) AcrobatReader PDF

Juhani Aho, Rautatie, Werner Söderström, Porvoossa, 1892.


Juhani Aho (Juhani Brofeldt) (11. September 1861, Lapinlahti – 8. August 1921, Helsinki)

Juhani Aho war ein finnischer Schriftsteller.

Juhani Aho stammte aus einem pietistischen Elternhaus; sein Vater war Propst in Lapinlahti. Aho studierte von 1880 bis 1884 Geschichte und Literatur in Helsinki. Schon während des Studiums war er freiberuflich für verschiedene finnische Zeitungen tätig. Er war auch der Mitbegründer der Zeitung Päivälehti. Dadurch wurde er u.a. zu einer wichtigen Persönlichkeiten im Jungen Finnland. Einladungen und Reisen nach Frankreich und Russland folgten.

Erste literarische Anregungen vermittelten ihm Bjørnstjerne Bjørnson, Henrik Ibsen, Leo Tolstoi und Émile Zola. Aho setzte aber auch die humanistischen Traditionen der finnischen Literatur, wie schon Aleksis Kivi oder Minna Canth fort. Noch heute haben seine Übersetzungen ihre Bedeutung.

Aho schöpfte seine Themen aus dem finnischen Volksleben und wurde gerade damit zum Wegbereiter des modernen finnischen Realismus.

Im Alter von 60 Jahren starb Juhani Aho am 8. August 1921 in Helsinki.