ngiyaw-eBooks Home

Verfügbare Digitalisate


Verfügbare Texte

        

Biographie

Anna Behrens, geb. Litzmann (9. April 1850, Halle/Saale – nach 1913)

Anna Behrens war eine deutsche Schriftstellerin.

Anna verlebte ihre Kindheit und Jugend in Kiel, wohin ihr Vater Karl Litzmann als Professor der Medizin versetzt worden war, und wo ihr Elternhaus den Mittelpunkt geistig anregender Geselligkeit bildete. Bis zu ihrem 12. Lebensjahr wurde sie mit Geschwistern und Freundinnen durch Privatlehrer im Hause unterrichtet, besuchte dann nur wenige Jahre eine Mädchenschule, um später wieder durch Privatunterricht ihre Kenntnisse zu vervollständigen. Den Unterricht in Literaturgeschichte erhielt sie in dieser Zeit von dem Dichter Klaus Groth, mit dem und dessen Familie sie eine dauernde Freundschaft verband, und dessen persönlicher Rat für ihr dichterisches Schaffen von bleibendem Einfluß blieb. Im Jahre 1875 verheiratete sie sich nach ungetrübter Jugendzeit mit dem Dr. phil. Th. A. Behrens und folgte ihm gleichzeitig nach Delft (Holland), wohin der Gatte einen Ruf als Professor der Mineralogie und Geologie am Polytechnikum erhalten hatte. Unter den glücklichsten häuslichen und äußeren Verhältnissen weilte Anna Behrens hier bis zum Tode ihres Gatten (1895) und siedelte dann nach Bonn über, um ihren nächsten Familienmitgliedern nahe zu sein und nun sich erst ganz der von frühester Kindheit an geliebten und immer in der Stille geübten dichterischen Tätigkeit hinzugeben.

Quelle: Franz Brümmer, Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, Erster Band, Aar bis Dennemark, Philipp Reclam jun., Leipzig, 61913

ngiyaw-eBooks Home