ngiyaw-eBooks Home

Henry Thomas Buckle (24. November 1821, Lee – 29. Mai 1862, Damaskus)

Prosa

pdf Geschichte der Zivilisation in England, Band I/1 epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Henry Thomas Buckle, Geschichte der Zivilisation in England, Band I/1, Deutsch Arnold Ruge, C. F. Winter'sche Verlagshandlung, Leipzig & Heidelberg, 1864
Die Rechtschreibung wurde aktualisiert. ePub vom Jürgen Beschorner



pdf Geschichte der Zivilisation in England, Band I/2 epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Henry Thomas Buckle, Geschichte der Zivilisation in England, Band I/2, Deutsch Arnold Ruge, C. F. Winter'sche Verlagshandlung, Leipzig & Heidelberg, 1868
Die Rechtschreibung wurde aktualisiert. ePub vom Jürgen Beschorner



pdf Geschichte der Zivilisation in England, Band II epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Henry Thomas Buckle, Geschichte der Zivilisation in England, Band II, Deutsch Arnold Ruge, C. F. Winter'sche Verlagshandlung, Leipzig & Heidelberg, 1881
Die Rechtschreibung wurde aktualisiert. ePub vom Jürgen Beschorner



Henry Thomas Buckle (24. November 1821, Lee – 29. Mai 1862, Damaskus)

Henry Thomas Buckle war ein englischer Historiker und einer der besten englischen Schachspieler seiner Zeit.

Buckle, Sohn eines vermögenden Schiffseigentümers und Kaufmanns, war als Kind so kränklich, dass ihm weder ein Schulbesuch noch eine spätere Universitätsausbildung möglich wurden. Buckle eignete sich stattdessen in beharrlicher autodidaktischer Arbeit ein umfangreiches, seine Zeitgenossen beeindruckendes Wissen an.

Nach dem Tode seines Vaters im Januar 1840, der ihm eine beträchtliche Erbschaft zukommen ließ, unternahm er gemeinsam mit seiner Mutter bis 1844 eine Kontinentalreise. Die folgenden 16 Jahre widmete er sich intensiv historischen Studien.

1851 begann er die Arbeit an seinem Hauptwerk, der History of Civilization in England (dt. Geschichte der Civilisation in England, 1858), die 1857 im ersten Band erschien.

1858 gab er in der Royal Institution in London die einzige Vorlesung seines Lebens. Thema war Der Einfluss der Frauen auf den Fortschritt des Wissens; sie wurde im selben Jahr als Essay im Fraser's Magazine gedruckt. 1859 erschien Buckles Essay on Liberty.

Der zweite Teil seiner History of Civilization in England wurde 1861 fertiggestellt, doch scheint sich Buckle bei dieser Arbeit gesundheitlich übernommen zu haben. Sein deutscher Übersetzer Arnold Ruge schrieb: dieser zweite Theil hat ihn getödtet. Er hatte sich überarbeitet. Nach Veröffentlichung des Werkes unternahm er eine Erholungsreise nach Ägypten und Palästina, wo ihn, nach anfänglich guter Erholung in Jerusalem, in Nazaret ein Typhus-Fieber befiel. Diesem erlag er einige Tage später in Damaskus.

Über die History, die unter Einfluss des philosophischen Positivismus steht, urteilte Meyers Konversations-Lexikon 1888: Das übrigens ziemlich formlos angelegte Werk erregte ungeheures Aufsehen und eine lebhafte Diskussion. Bewundernswert sind der Fleiß der Forschung, die große Belesenheit, der eindringende Scharfsinn, die philosophische Anlage, mit welcher B. überall das allgemeine Gesetz herauszufinden und festzustellen sucht; aber nicht geringer sind auch die Einseitigkeit und die doktrinäre Übertreibung, womit er auf alle Vorgänge der Geschichte das Gesetz der Kausalität in materialistischem Sinn anwendet, ohne das Moment der Freiheit zu seinem Recht kommen zu lassen. Die psychologische Betrachtung verschwindet vor dem empirisch gewonnenen Naturgesetz strengster Kausalität, dem gegenüber das Individuum nichts ist.



Verwendete Quelle und mehr: Artikel Henry Thomas Buckle in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
URL: https://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Thomas_Buckle

Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Bildquelle: ÖNB


ngiyaw-eBooks Home