ngiyaw-eBooks Home

Rosa Carlén (Catharina Rosaura) geb. Reinberg (9. Mai 1836, Lerdalsvägen in Dalsland – 12. Februar 1883, Dals-Ed)

Prosa
Tuva, das Findelkind AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle    Flash Flash    Digitalisat Digitalisat

Frau Rosa Carlén, Tuva, das Findelkind, Aus dem Schwedischen von Henrik Helms, Wolfgang Gerhard Verlag, Leipzig, 1863.


Rosa Carlén (Catharina Rosaura) geb. Reinberg (9. Mai 1836, Lerdalsvägen in Dalsland – 12. Februar 1883, Dals-Ed)

Rosa Carlén war eine schwedische Autorin.

Rosa war ein uneheliches Kind (ihre Eltern waren verlobt, aber ihr Vater starb an Wundbrand, bevor sie heiraten konnten). Ihre Mutter war die Schriftstellerin Emilie Flygare-Carlén, ihr Vater Jacob Reinhold Dalin. Am 29. März 1856 heiratete sie den Bezirksrichter Richard Theodor Carlén.

Sie schrieb eine Reihe von Romanen unter dem Pseudonym Förf. till Agnes Tell (Erzählt von Agnes Tell). Sie debütierte im Jahr 1861 mit Agnes Tell und ist auch bekannt für ihren Roman Bröllopet i Bränna, der 1926 mit Regisseur Erik A. Petschler verfilmt wurde.


Verwendete Quelle: Artikel Rosa Carlén in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
URL: http://sv.wikipedia.org/wiki/Rosa_Carl%C3%A9n

Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


ngiyaw-eBooks Home