Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

ngiyaw-eBooks Home

Wilkie Collins (8. Januar 1824, London– 23. September 1889, London)

Prosa

Das Familiengeheimnis epub ePub von hornhj    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Wilkie Collins, Das Familiengeheimnis, übersetzt von Daniel Stark, nach National Magazine, 1856.
Mit freundlicher Genehmigung. Wir bedanken uns.



Detektiv-Geschichten epub ePub von hornhj    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Wilkie Collins, Detektiv-Geschichten, Aus dem Englischen von Peter Butzer, Otto-Hendel-Verlag 1901
Daten zu Peter Butzer waren nicht zu ermitteln



Die Blinde epub ePub von hornhj    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Wilkie Collins, Die Blinde, Aus dem Englischen von Emil Lehmann, Ernst Julius Günther, Leipzig, 1874


Der Mondstein epub ePub von hornhj    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Wilkie Collins, Der Mondstein, Aus dem Englischen übersetzt von Dr. E. Lehmann, Verlag von Otto Janke, Berlin, 1869.


Namenlos epub ePub von hornhj    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Wilkie Collins, Namenlos, Aus dem Englischen von C. W. Whistling, Englische Kunst-Anstalt von A. H. Payne, Leipzig und Dresden, o. J.


Verbergen und Suchen epub ePub von hornhj    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Wilkie Collins, Verbergen und Suchen, Aus dem Englischen, Verlag von G. Neuse, Sondershausen, o. J.


Mann und Weib epub ePub von hornhj    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Wilkie Collins, Mann und Weib, Autorisierte Übersetzung von Dr. Emil Lehmann, Ernst Julius Günther, Leipzig, 1871.


John Jagos Geist epub ePub von hornhj    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Wilkie Collins, Mann und Weib, Autorisierte Übersetzung, Druck und Verlag von Otto Jahnke, Berlin, 1875.


In der Dämmerstunde epub ePub von hornhj    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Wilkie Collins, In der Dämmerstunde, Autorisierte Übersetzung, Druck und Verlag von Otto Janke, Berlin, 1874.


Armadale epub ePub von hornhj    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Wilkie Collins, Armadale, Aus dem Englischen von Marie Scott, Ernst Julius Günther, Leipzig, 1866


Antonia epub ePub von hornhj    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Wilkie Collins, Antonia, oder der Untergang Rom's, Ein Roman aus dem fünften Jahrhundert, Verlag Christian Ernst Kollmann, Leipzig, 1850.

Eine Ehestandstragödie epub ePub von hornhj    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Wilkie Collins, Eine Ehestandstragödie, Deutsch von Claire von Glümer, Wallerstein'sche Buchhandlung, Dresden, 1867.

Herz und Wissen epub ePub von hornhj    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Wilkie Collins, Herz und Wissen, Erzählung aus der Gegenwart, Verlag von Otto Janke, Berlin, 1886


Gesetz und Frau epub ePub von hornhj    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Wilkie Collins, Gesetz und Frau, Aus dem Englischen übersetzt von A. von Winterfeld, Wedekind und Schwieger, Berlin, 1875.


Das Geheimnis der Abtei epub ePub von hornhj    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Wilkie Collins, Das Geheimnis der Abtei, Aus den Erinnerungen einer Erzieherin, nach dem Englischen bearbeitet von L. Du. Bois, Roman-Magazin des Auslands Nr.1, 1868



Wilkie Collins (8. Januar 1824, London– 23. September 1889, London)

William Wilkie Collins war ein britischer Schriftsteller und Verfasser der ersten Mystery Thriller.

Wilkie Collins wurde in London geboren. Sein Vater, William Collins, war ein Landschaftsmaler, der jedoch die Zukunft seines Sohnes zunächst nicht in der Kunst, sondern im Teehandel sah. Nachdem dieser wenig Neigung zum Geschäftlichen zeigte, studierte er Rechtswissenschaften am Lincoln's Inn, wo er 1851 die Zulassung als Anwalt erhielt. Wilkies jüngerer Bruder war der präraffaelitische Maler Charles Allston Collins.

Seine eigentliche Berufung fand Wilkie Collins als Schriftsteller: Bereits 1843 war The Last Stagecoachman im Illuminated Magazine erschienen. Seine erste Buchveröffentlichung war eine Biografie seines Vaters (Memoirs of the Life of William Collins, Esq., R. A.), die ein Jahr nach dessen Tod im Jahr 1847 erschien. Von da an veröffentlichte er in schneller Folge Romane (von denen er 25 verfasste) und Erzählungen (von denen über 50 erschienen): 1850 erschien Antonina oder Der Fall Roms (aus dem seinerzeit besonders beliebten Genre des historischen Romans), 1852 erschien Basil, und weiter fast in jährlichem Rhythmus weitere Werke. Er sollte zu einem der populärsten (und bestbezahlten) Autoren seiner Zeit werden. Seine bekanntesten Werke sind Die Frau in Weiß (The Woman in White, 1860) und Der Monddiamant (The Moonstone, 1868). Beide Romane würde man heute als Mystery Thriller oder im Fall von The Moonstone als Detective Novel bezeichnen, und man kann Wilkie Collins mit einigem Recht als einen der Begründer dieser Genres sehen. Das Spätwerk The Haunted Hotel (1878) stellt einen sich von der Masse durch seinen psychologischen Gehalt und die möglicherweise erste Darstellung von Hirntod in der englischsprachigen Literatur abhebenden Beitrag zur viktorianischen Novel of Sensation dar. Mit seinem Roman Gesetz und Frau (1885) schrieb er den ersten Kriminalroman der Literaturgeschichte mit einem weiblichen Detektiv.

Wilkie Collins gilt heute als einer der großen viktorianischen Schriftsteller. Er war ein enger Freund Charles Dickens', in dessen Schatten er nach seinem Tod lange stand. Dickens und Collins schrieben auch gemeinsam Texte. Der bekannteste Roman der beiden ist The Lazy Tour of Two Idle Apprentices. Erst im späteren 20. Jahrhundert wurde Collins wiederentdeckt und wird heute wieder verlegt. Wilkie Collins starb am 23. September 1889 im Alter von 65 Jahren in London und wurde dort auf dem Kensal Green Cemetery beerdigt.



Verwendete Quelle: Artikel Wilkie Collins in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
URL: https://de.wikipedia.org/wiki/Wilkie_Collins

Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


ngiyaw-eBooks Home