ngiyaw-eBooks Home

Hans (Joachim) Dominik (15. November 1872, Zwickau – 9. Dezember 1945, Berlin)

Prosa

Eine Expedition in den Weltraum AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Hans Dominik, Eine Expedition in den Weltraum, Union Deutsche Verlagsgesellschaft, Stuttgart, 1918


Ein neues Paradies AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Hans Dominik, Ein neues Paradies, Eine technisch-wissenschaftliche Zukunftsgeschichte, Union Deutsche Verlagsgesellschaft, Stuttgart, 1910


John Workmann der Zeitungsboy AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Erstmals so erschienen: Koehler & Amelang Verlag, Leipzig, 1925;Mit den Romanen: Im Reich des Zeitungsriesen - Wanderjahre im Westen - Neue Wunder der Großindustrie - Lehr- und Meisterjahre im Süden


Die Macht der Drei AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Hans Dominik, Die Macht der Drei, Ein Roman aus dem Jahre 1955, Ernst Keils Nachfolger (August Scherl) GmbH, Leipzig, 1922
Die Rechtschreibung wurde aktualisiert. ePub von Jürgen Beschorner.




Hans (Joachim) Dominik (15. November 1872, Zwickau – 9. Dezember 1945, Berlin)

Hans Dominik war ein deutscher Science-Fiction- und Sachbuchautor, Wissenschaftsjournalist und Ingenieur (Elektrotechnik, Maschinenbau).

Dominik ist einer der bedeutendsten Pioniere der Zukunftsliteratur in Deutschland. Seine Science-Fiction-Erzählungen erfreuen sich seit Anfang des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart großer Beliebtheit. Sie wurden in hohen Auflagen gedruckt und werden bis heute immer wieder neu aufgelegt. Neben Science Fiction hat Dominik auch Sachbücher und Artikel mit technisch-wissenschaftlichem Inhalt geschrieben.



Lesen Sie mehr im Artikel: Hans Dominik in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
URL: https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Dominik

Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

ngiyaw-eBooks Home