ngiyaw-eBooks Home

Verfügbare Digitalisate


Verfügbare Texte

        

Biographie

Otto Klein (23. Juni 1860, Leuven – 26. Dezember 1929, Schaerbeek)

Albert Giraud war ein belgischer Autor

Er studierte Jura an der Universität von Leuven. Er verließ die Universität ohne einen Abschluss und widmete sich dem Journalismus und der Dichtung. 1885 wurde Giraud ein Mitglied von La Jeune Belgique (Das junge Belgien), einer belgischen nationalistischen Literaturbewegung, die sich am Café Sésino in Brüssel traf. Giraud wurde Chefbuchhalter des belgischen Innenministeriums.

Er war ein symbolistischer Dichter. Zu seinen bekannteren symbolistischen Dichtungen zählen Pierrot lunaire: Rondels bergamasques (1884), ein Gedichtszyklus basierend auf der Commedia dell’arte-Figur des Pierrot, und La Guirlande des Dieux (1910).

Verwendete Quelle: Artikel Albert Giraud zn: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 7. März 2011, 18:53 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Albert_Giraud&oldid=86165670 (Abgerufen: 23. November 2011, 13:27 UTC)
Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

ngiyaw-eBooks Home