ngiyaw-eBooks Home

Karl Friedrich Henckell (17. April 1864, Hannover – 30. Juli 1929, Lindau am Bodensee)

Lyrik

Die Engelmacherin Aus: Karl Henckell, Gesammelte Werke Bd. 2, J. M. Müller, München, 1921
Die Hyäne Aus: Karl Henckell, Schwingungen, Neue Gedichte mit Buchschmuck von Fidus, Verlag von Bart, Marquardt & Co., Berlin, 1906
Die Dirne Aus: Karl Henckell, Neuland, Ausgewählte Gedichte II, Verlag von K. Henckell & Co., Leipzig und Berlin, o. J. (verm. 1903)
Christnacht Aus: Karl Henckell, Gesammelte Werke Bd. 2, J. M. Müller, München, 1921
Die kranke Proletarierin Aus: Karl Henckell, Neuland, Ausgewählte Gedichte II, Verlag von Karl Henckell & Co., Leipzig und Berlin, o. J. (verm. 1903)
Amselrufe Digitalisat Digitalisat

Karl Henckell, Amselrufe, Verlags-Magazin (J. Schabeltz), Zürich, 1890

Schwingungen Digitalisat Digitalisat

Karl Henckell, Schwingungen, Neue Gedichte mit Buchschmuck von Fidus, Verlag von Bart, Marquardt & Co., Berlin, 1906

Mein Lied Digitalisat Digitalisat

Karl Henckell, Mein Lied, Bard, Marquardt & Co., Berlin, 1906

Gipfel und Gründe Digitalisat Digitalisat

Karl Henckell, Gipfel und Gründe, Neue Gedichte (1901 - 1904), Verlag von K. Henckell & Co., Leipzig und Berlin, o. J.

Neuland Digitalisat Digitalisat

Karl Henckell, Neuland, Ausgewählte Gedichte II, Verlag von K. Henckell & Co., Leipzig und Berlin, o. J.

Weltmusik Digitalisat Digitalisat (Externer Link)

Karl Henckell, Weltmusik, Neue Gedichte, Verlag von Franz Hanfstaengel, München, 1918

Strophen Digitalisat Digitalisat (Externer Link)

Karl Henckell, Strophen, Verlags-Magazin (J. Schabelitz), Zürich, 1887

Zwischenspiel Digitalisat Digitalisat (Externer Link)

Karl Henckell, Zwischenspiel, Verlags-Magazin (J. Schabelitz), Zürich, 1894

Poetisches Skizzenbuch Digitalisat Digitalisat (Externer Link)

Karl Henckell, Poetisches Skizzenbuch, mit einem Vorwort von Heinrich Hart, J. C. C. Bruns' Verlag, Minden i. Westf., 1885

Trutznachtigall Digitalisat Digitalisat (Externer Link)

Karl Henckell, Trutznachtigall, Verlag von J. H. W. Dietz, Stuttgart, 1891

Im Weitergehn Digitalisat Digitalisat (Externer Link)

Karl Henckell, Im Weitergehn, Neue Gedichte, Lese-Verlag, München, 1911

Arnold Böcklin gewidmet Digitalisat Digitalisat (Externer Link)

Karl Henckell, Arnold Böcklin gewidmet, Verlag von K. Henckell & Co., Leipzig und Berlin, o. J.

Gesammelte Werke Band I
Buch des Lebens
Digitalisat Digitalisat

Karl Henckell, Gesammelte Werke Band I, Buch des Lebens, J. Michael Müller Verlag, München, 1921

Gesammelte Werke Band II
Buch des Kampfes
Digitalisat Digitalisat

Karl Henckell, Gesammelte Werke Band II, Buch des Kampfes, J. Michael Müller Verlag, München, 1921

Gesammelte Werke Band III
Buch der Liebe und Natur
Digitalisat Digitalisat

Karl Henckell, Gesammelte Werke Band III, Buch der Liebe und Natur, J. Michael Müller Verlag, München, 1921

Gesammelte Werke Band IV
Buch der Kunst
Digitalisat Digitalisat

Karl Henckell, Gesammelte Werke Band IV, Buch der Kunst, J. Michael Müller Verlag, München, 1921

Aus meinem Liederbuch Digitalisat Digitalisat

Karl Henckell, Aus meinem Liederbuch, Dr. E. Albert & Co. Verlag, München, o. J.

Weltlyrik Digitalisat Digitalisat

Karl Henckell, Weltlyrik, Ein Lebenskreis, Nachdichtungen, Lese Verlag, München, 1910

Gedichte Digitalisat Digitalisat

Karl Henckell, Gedichte, Neue Gedichte (1901 - 1904), Verlag von K. Henckell & Co., Zürich und Leipzig, o. J.

Aus meinen Gedichten Digitalisat Digitalisat

Karl Henckell, Aus meinen Gedichten, Verlag von K. Henckell & Co., Zürich, Leipzig und Berlin, o. J.

Neues Leben Digitalisat Digitalisat

Karl Henckell, Neues Leben, Verlag von K. Henckell & Co., Zürich und Leipzig, o. J.

Prosa

Diorama Digitalisat Digitalisat (Externer Link)

Karl Henckell, Diorama, Verlags-Magazin (J. Schabelitz), Zürich, 1890

Umsonst Digitalisat Digitalisat (Externer Link)

Karl Henckell, Umsonst, Ein sociales Nachtstück, Wilhelm Ißleib (Gustav Schuhr), Berlin, 1884

Adi Negri Digitalisat Digitalisat (Externer Link)

Karl Henckell, Adi Negri, Ein Vortrag, Verlag von K. Henckell & Co., Zürich und Leipzig, 1896

Lyrik und Kultur Digitalisat Digitalisat

Karl Henckell, Lyrik und Kultur, Neue Vorträge zu Leben und Dichtung, Hans Sachs-Verlag, Haist und Diefenbach, München und Leipzig, 1914


Karl Friedrich Henckell (17. April 1864, Hannover – 30. Juli 1929, Lindau am Bodensee)

Karl Friedrich Henckell war ein deutscher Lyriker und Schriftsteller.

Henckell studierte Philosophie, Philologie und Nationalökonomie in Berlin, Heidelberg, Leipzig, München und Zürich. Er stand in Kontakt mit Michael Georg Conrad, Martin Greif, Hermann Conradi, Otto Erich Hartleben, Adolf Bartels u.a. und war Mitherausgeber der Modernen Dichtercharaktere (1885). Später lebte er Längere Zeit in Mailand, danach in Wien, Brüssel und ab 1890 wieder in Zürich. 1895 wurde er dort Verlagsbuchhändler und heiratete 1897 Anny Haaf-Haller. 1902 zog Henckell nach Berlin-Charlottenburg, 1908 nach München. Zuletzt wohnte er in Müri bei Bern. Sein Bruder Gustav Henckell war der Mitgründer der Konservenfabrik HERO in Lenzburg.

Karl Henckell war sozialrevolutionärer Lyriker und Vorkämpfer des Naturalismus. Er verkündete (in pathetischer Anklagelyrik) die proletarische Freiheit und den Untergang der bestehenden Gesellschaft.

In der manchmal oberflächlichen Rhetorik und dem pompösen Wortprunk war er ein Verherrlicher der Unterdrückten, wodurch er jedoch große Beliebtheit errang. Später Wendung zum Impressionismus mit schlichter Natur- und Liebeslyrik in echteren Tönen.

Verwendete Quelle: Artikel Karl Henckell In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Karl_Henckell

Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

ngiyaw-eBooks Home