ngiyaw-eBooks Home          

Verfügbare Texte


Biographie

Eugen Kumičić (11. Januar 1850, Brsec – 13. Mai 1904, Zagreb)

Eugen Kumičić war ein kroatischer Politiker und Schriftsteller.

Eugen Kumičić wurde in Brsec, einer kleinen Stadt in Istrien geboren. Nach dem Philosophiestudium an der Universität Wien kehrte er in sein Heimatland zurück und arbeitete dort als Lehrer an Gymnasien in Split, Zadar und Zagreb. Zwischen 1875 und 1878 lebte er in Paris, wo er mit den Werken Émile Zolas bekannt wurde, und ein halbes Jahr in Venedig, um sich auf seine Prüfungen in Französisch und Italienisch vorzubereiten.

Danach lehrte bis 1883 an einem Zagreber Gymnasium. Während dieser Zeit beteiligte er sich aktiv in der kroatischen Literaturszene und trat als Verfechter des politischen Aktivismus in Erscheinung. 1883 beendete er seinen öffentlichen Dienst, um eine politische und literarische Karriere zu verfolgen. Zusammen mit Matko Laginja gab er das Primorac Magazin in Kraljevica heraus. Er arbeitet auch als Herausgeber der Zeitschriften Hrvatska vila und Hrvatska der Kroatischen Partei der Rechte, veröffentlicht darin auch Essays und Kurzgeschichten. Im Jahr 1884 wurde er ins kroatische Parlament gewählt und machte sich dort vor allem gegen die ungarischen Nationalisten stark.

ngiyaw-eBooks Home