ngiyaw-eBooks Home          

Digitalisate verfügbar


Verfügbare Texte


Biographie

Hedwig Lachmann (29. August 1865 in Stolp – 21. Februar 1918, Krumbach)

Hedwig Lachmann war eine deutsche Dichterin und Übersetzerin.

Lachmann wurde als Tochter eines jüdischen Kantors 1865 geboren. Nachdem sie ihre Kindheit in Stolp und danach auch sieben Jahre in Hürben (Schwaben) verbracht hatte, bestand sie 15jährig ihr Examen als Sprachlehrerin in Augsburg. Zwei Jahre später war Hedwig Lachmann Erzieherin in England.

Sie unterhielt 1889 bis 1917 Kontakte zum Friedrichshagener und Pankower Dichterkreis.

Ihren späteren Ehemann Gustav Landauer lernte sie 1899 bei einer Lesung im Hause Richard Dehmels kennen.

Verwendete Quelle: Artikel Hedwig Lachmann. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 18. Oktober 2007, 13:09 UTC.
URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Hedwig_Lachmann&oldid=37966902
(Abgerufen: 29. November 2007, 17:25 UTC)
Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

ngiyaw-eBooks Home