ngiyaw-eBooks Home

Nikolai Schebujeff (Nikolay Georgievich Shebuev) (12. Januar 1874 im Dorf Shigaleevo, Region Kasan – 8. Februar 1937, Moskau)

Prosa

pdf Die Rolle epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Texte aus: Jugend 1914, Heft 3, Skizzen. S. 62, Jugend 1914, Heft 6, Skizzen. S. 152, Jugend 1914, Heft 13, Vier Skizzen. S. 388, Jugend 1914, Heft 33, Der geheimnisvolle Anbeter. S. 720, Die Rolle, aus: Licht und Schatten, 1914, Nr. 35, 4. Jahrgang (alle in der Übertragung von A. Abowsky)


Nikolai Schebujeff (Nikolay Georgievich Shebuev) (12. Januar 1874 im Dorf Shigaleevo, Region Kasan – 8. Februar 1937, Moskau)

Nikolai Schebujeff war ein russischer-sowjetischer Journalist und Schriftsteller, Dichter, Verleger, Autor mehrerer Drehbücher.

Geboren in der Familie eines Mathematikprofessors. Er absolvierte die juristische Fakultät der Kasaner Universität. Erste veröffentliungen 1892. In den Jahren 1905-1906 veröffentlichte er das beliebte satirische Magazin "Machine Gun", in dem er die zaristische Regierung aufs Schärfste lächerlich machte, was zu seiner Verhaftung führte. Während er im Gefängnis auf den Prozess wartete, schrieb er weiterhin Artikel, Broschüren und Verse für die nächsten Ausgaben des Magazins. Er wurde zu einem Jahr verurteilt und verbüßte seine Haftstrafe in der Peter-und-Paul-Festung. 1906-1907 vgab er die "Shebuyevs Zeitung" heraus und in den Jahren 1908-1914 (mit einer Pause) - Frühlingsmagazin. L. N. Andreev , K. D. Balmont , D. Poor , N. S. Gumilev , A. I. Kuprin , M. M. Prishvin , L. M. Reisner , I. Severyanin arbeiteten mit ihm zusammen, auch in dieser Zeitschrift begannen die Futuristen - N. N. Aseev , V. V. Kamensky und V. Khlebnikov zuerst zu veröffentlichen. Nach der Oktoberrevolution arbeitete er in der sowjetischen Presse.

Er war mit Lyubov Alexandrovna verheiratet und hatte eine Tochter Iya Nikolaevna.

Quelle: russische Quellen u. a. Wikipedia