ngiyaw-eBooks Home

Herbert George Wells (21. September 1866, Bromley – 13. August 1946, London)

Prosa

Krieg der Welten AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Herbert George Wells, Der Krieg der Welten, Neu übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Horst Deinert, neu bearbeitet 2017, ePub erstellt von Jürgen Beschorner. Horst Deinert hat den Text in die public domain (gemeinfrei) gestellt.


Der Luftkrieg AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

H. G. Wells, Der Luftkrieg, Roman, Übersetzung von Gertrud J. Klett, Julius Hoffmann Verlag, Stuttgart, [o. J.].



Herbert George Wells (21. September 1866, Bromley – 13. August 1946, London)

Herbert George Wells (meist abgekürzt H. G. Wells war ein englischer Schriftsteller und Pionier der Science-Fiction-Literatur. Wells, der auch Historiker und Soziologe war, hatte seine größten Erfolge mit den beiden Science-Fiction-Romanen (von ihm selbst als scientific romances bezeichnet) Der Krieg der Welten und Die Zeitmaschine. Wells ist in Deutschland vor allem für seine Science-Fiction-Bücher bekannt, hat aber auch zahlreiche realistische Romane verfasst, die im englischen Sprachraum nach wie vor populär sind.

Erfahren Sie mehr unter: Artikel H. G. Wells in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. URL: https://de.wikipedia.org/wiki/H._G._Wells
Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

ngiyaw-eBooks Home