ngiyaw-eBooks Home          


Edela Rüst – Wie trocknen Augs. . .     Zur Biographie

Aus: Liebeslieder moderner Frauen, Eine Sammlung von Paul Grabein, Hermann Costenoble Verlag, Berlin, 1902, S. 198 f.



Wie trocknen Augs. . .

Wie trocknen Augs den Tag durchweint ich hab,
wälz ich des Nachts mich schluchzend in den Kissen
und übersinn, was mir das Leben gab
an herben Qualen und an Bitternissen.


Ich schau dem Wahnsinn in sein wüst Gesicht,
er wühlt in meinen blutenden Geweiden – –
und dann bist Du es, doch Du kennst mich nicht
und sprichst zu mir von Deinen tiefen Leiden.


Du sprichst zu mir von einer schwarzen Schuld,
wie sie Dich endlich in den Tod getrieben.
Du sprichst zu mir von eines Weibes Huld
und ihrem treuen, sonnig-heißen Lieben.


Und Deine Finger krallen zuckend sich
in meine blassen todeswunden Brüste,
und Deine Lippen küssen brennend mich –
es rast durch Deinen Leib ein wild Gelüste. – –


Ich leg aufs Haar Dir segnend meine Hand
und weine still ins Ohr Dir: ich verzeihe . . . .
Da bist Du fort – es stöhnt nur durch die Wand
ein bangverhallend, ächzend Wehgeschreie.




Edela Rüst (Emma Reichel) - Wie trocknen Augs . . .

Edela Rüst (Emma Reichel) - Wie trocknen Augs . . .