ngiyaw-eBooks Home

26. März 2008

Else Galen-Gube – Le cabinet particulier.     Zur Biographie


aus: Else Galen-Gube, Im Bann der Sünde, Gedichte, Verlag Thomas & Oppermann, Königsberg i. Pr., 1905, S. 35


Le cabinet particulier.

Im cabinet particulier
saß heiter plaudernd »sie« und »er«
beim Glase Sekt zusammen.
»Er ist zu kalt«, sprach sie blasiert. –
Er gähnte etwas degoutiert
und dachte frührer Flammen.…


»Ich find’, das Zimmer ist nicht warm.«
Er zog sie lachend in den Arm:
»Dann komm, mein kleines Kätzchen.«
Sie sträubte sich erst raffiniert
und, als sie sich genug geziert,
sprach sie: »Herzliebes Schätzchen,


ich sah da heut beim Juwelier
ein Armband – du, das schenkst du mir,
Rubine mit Smaragden .…
das wünsch ich mir so brennend sehr,
unzähmbar ist heut mein Begehr,
du liebst doch sonst nicht – Schmachten.…«





20080326_Else Galen-Gube - Le cabinet particulier.