ngiyaw-eBooks Home

1. November 2009

Caroline von der Lühe – Muttergefühle – beim Grabe meiner Betti     Zur Biographie


aus: Deutschlands Dichterinnen (1500 bis 1846), Herausgegeben von Abraham Voß, Verlag von Vollmann und Schmidt, Düsseldorf, 1847, S. 117f.


20091101_Caspar David Friedrich - Friedhof im Schnee

Caspar David Friedrich – Friedhof im Schnee


Sanft wallt dein Silberlicht herab,
O Mond, auf meiner Betti Grab;
Sie, die kein Erdentag mehr weckt,
Ruht hier, von Staub und Nacht bedeckt.


In der Verwesung dunkel'm Schooß
So früh' zu Schlummern war ihr Loos.
Es weinet, ach! kein nasser Blick
Sie aus der dunkel'n Gruft zurück.


Wie ruhig schlummern neben ihr
Die Todten! Sie entgingen hier
Des Lebens Noth, des Lebens Müh',
Die Einen spät, die Andern früh'.


Der langen Trennung bittern Schmerz –
Ertrüg' ihn das gepreßte Herz,
Riefst du nicht, große Hoffnung, du,
Ein frohes Wiederseh'n uns zu?


Ja, Wiederseh'n! o Wiederseh'n
Hilft mir die Trennungspein besteh'n!
Mein Liebling wird dort wieder mein,
Mein für die Ewigkeiten sein!


Noch steh' ich hier, geliebtes Kind,
An deiner Gruft im Abendwind';
Er weht Gedanken jener Ruh'
Mir säuselnd in der Kühlung zu.




20091101_Caroline von der Lühe  - Muttergefühle - beim Grabe meinder Betti

20091101_Caroline von der Lühe  - Muttergefühle - beim Grabe meinder Betti