ngiyaw-eBooks Home

Luise Deusch – Am Meer.     Zur Biographie


Aus: Luise Deusch, Gedichte, Verlag von J. F. Steinkopf, Stuttgart, 1909


20110706_ Andreas Achenbach – Sonnenuntergang am Meer

Andreas Achenbach – Sonnenuntergang am Meer


Am Meer.

Dich grüß ich am Morgen, einziges Meer,
Dich grüß ich am Abende draußen!
Dein unermeßliches Wogenheer,
Ergriffen hör ich es brausen;
Du bist mir ein leuchtender Gottestraum,
Davor wir in Andacht stehen,
Und ich bin nur eine Flocke Schaum
Und müßte zitternd vergehen.


Nicht satt kann ich werden von Tag zu Tag
An diesem Kommen und Fliehen;
Das ist wie gewaltiger Herzensschlag,
Tiefst schöpfendes Atemziehen;
Es wohnet ein rastlos wirkender Geist
In deinen wandernden Wogen,
Diese Welle vor mir hat die Erde umkreist, –
Wird morgen zur Sonne gezogen.


Und so groß du auch bist, doch kannst du nicht
Das lauschende Herz mir erfüllen,
Das sucht noch ein anderes Angesicht
Und dringt in die ewigen Hüllen;
Von dem du mit herrschender Stimme singst,
Sein bin ich in Demut und Schauer,
Weil du, o Meer, die Kunde mir bringst
Von Gottes Dasein und Dauer.







20110706_Luise Deusch – Am Meer.