ngiyaw-eBooks Home

Julie Gräfin Oldofredi-Hager – Mädchenloos.     Zur Biographie


Aus: Julie Gräfin Oldofredi-Hager, Blüthen des Gefühles, Verlag von Kilian & Comp., Pesth, 1829


20140420_maedchenloos

Heinrich Vogeler – Mädchen mit Katze


Mädchenloos.

Wird ein Mädchen wo geboren.
Man es freudig wohl begrüßt,
Geht auch gleich der Wahn verloren,
Daß ein Söhnlein hold entsprießt.

Doch wie herzlich man's auch liebet,
Wird noch lange fortgeklagt,
Und der Himmel bleibt getrübet,
Weil den Knaben er versagt . . .

So wird unser erst' Erscheinen
Schon zur Täuschung süßer Lust –
Es bekämpfen Freud' und Weinen,
Lieb’ und Schmerz die Mutterbrust. –

Und, was damals ohne Wissen
Unschuldvoll wir zugefügt,
Dafür müssen ach! wir büssen,
Weil Natur es grausam rügt.

Ja, sie – gegen uns im Bunde,
Rächt den willenlosen Trug, –
Daher jede herbe Wunde,
Die uns später Täuschung schlug:

Weil ein einzigmal wir logen
Süßer Hoffnung. – beym Entsteh'n,
Werden fortan wir betrogen,
Bis wir einst von hinnen geh'n!








20140420_Julie Gräfin Oldofredi-Hager – Mädchenloos.

20140420_Julie Gräfin Oldofredi-Hager – Mädchenloos.